Aktuelles Album:

All you can eat (2014)

Awards:

  •  Winner Dutch Blues Challenge  2012
  • 3RD Place  European  Blues  Challenge  2013
  • Semi -Finalist Iinternational Blues Challenge,  Memphis  ( USA )
  • Winner Blues  & Wine Festival  Award, Silcily (Italy)
  • “Sugar” Boy Vielelvoye for Best Dutch Blues Harmonica Player 2013

 

Nominations:

  • Frankie Duindam as youngest Nominee for Best Dutch Blues Drummer 2013    
  • Sugar Boy and the Sinners for Best Dutch Blues Band 2013
  • Ronnie Guerin as Best Blues Guitarist  Benelux 2015, Gitarist Magazine

 

Referenzen:

  • Memphis  Iinternational Blues  Challenge 2013
  • World -Famous  Veranstaltung  “Blues City ”,
  • “The Rum Boogie ” Hard  Rock Cafe, Memphis
  • European Blues Challenge, Toulouse, France
  • Santa Maria Blues Festival, Azoren, Portugal
  • Blues & Soul Festival, Sicily, Italy
  • Bluesnacht Petershagen
  • Blues in Zyfflich
  • Several Club concerts, Germany
  • Belgian Rhythm' Blues Festival ( Größtest Blues 'n Roots Festival in Belgien)
  • Konzerte mit Robert Gray, Status Quo, Fabulous Thunderbirds
  • Kwadendamme Blues, Niederlande
  • Brielle Blues , Niederlande  
  • Culemborg Blues , Niederlande  
  • Zoetermeer Blues, Niederlande
  • Eastside Blues Festival, Niederlande
  • Blues Leerdam, Niederlande
  • Delft Blues, Niederlande
  • Texel Blues, Niederlande
  • Moulin  Blues Festival ( Größtest Blues und  Roots Festival), Niederlande
  • Konzerte mit Walter Trout, Curtis Salgado, Anderson Funderburgh
  • Das weltberühmte "Paradiso" Amsterdam, Niederlande
  • Bollwerk in Sneek, Niederlande
  • Jazz Festivals, Niederlande
  • Willemstad Jazz
  • Summer Jazz Leiden
  • Leidse Jazzweek
  • Breda Jazz Festival ( Größtest Open Air Jazz Festival)

 

Sugar Boy & The Sinners (NL)

Die Geschichte von Sugar Boy und den Sinners begann vor drei Jahren in einem rauchigen Jazzclub in ihrer niederländischen Heimatstadt Leiden.

 

Während einer Late-Night-Session beschlossen vier junge Musiker, ihre Leidenschaft für Old School-Stuff aus Amerika zu teilen: Blues aus Mississippi, Soul aus Memphis und Funk aus New Orleans. Ihre frühen, mit Rock and Roll angereicherten Shows  wurde das Gespräch der Stadt.

Es dauerte nicht lange, bis  das auch der Rest der Welt merkte: 2012 gewannen sie den renommierten niederländischen Blues Challenge. Sie repräsentierten ihr Land bei der International Blues Challenge in Memphis und der European Blues Challenge in Toulouse (Frankreich).

In kürzester Zeit wurde die Band zu einer der gefragtesten Acts auf Blues-, Jazz- und Pop-Festivals im In- und Ausland.

 

Das Publikum in Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Portugal und den USA war bald hingerissen von ihrer energischen Einstellung über das, was diese Musiker als "echt" bezeichnen.  Zu den unvergesslichen Shows von Sugar Boy & The Sinners gehörten Konzerte bei weltberühmten Festivals wie Moulin Blues (Niederlande) und Blues Peer (Belgien).

 

2014 veröffentlichte die Band das mit Spannung erwartete Debütalbum "All You Can Eat". Dieses Album repräsentiert das, woran diese Jungs glauben: einen roher Sound, tanzbare Grooves und jede Menge Energie.

Die Kritiker waren sich einig: Das Album wurde für das beste Blues-Album in den Niederlanden nominiert und erhielt begeisterte Kritiken von Brasilien bis Japan.

 

Aber was Sugar Boy und die Sinners wirklich ausmacht, ist die Art und Weise, wie sie direkt zum Herzen ihres Publikums kommen. Mit ihrer explosiven Bühnenshow bringt das Publikum zum tanzen. Mit Schlagzeuger Frankie Duindam und Vinnie Guerin am Slap Bass  bilden eine zweimotorige Rhythmusgruppe, die immer nach vorne rockt. Ronnie Guerin ist der old school guitar slinger der Band, dessen Spielstil von Fans und Gitarrenkollegen bewundert wird.

 

Frontmann "Sugar" Boy Vielvoye fügt seinen blue eyed Soul-Gesang  und dampfende Blues-Harmonica-Soli hinzu. In nur drei Jahren wurden Sugar Boy und die Sinners zu einem festen Bestandteil der europäischen Musikszene. Aber die Mission dieser Band ist noch lange nicht erreicht. Sie werden einfach nicht ruhen, bevor alle Musikliebhaber die Musik erlebt haben, an die sie glauben.

 

Also schließt euch Sugar Boy & The Sinners an und schaut die Show an, und erlebt worum sich alles dreht!

 

Mehr Informationen unter: