Aktuelles Album:

GUILTY SAINTS (2016)

Alben:

  • Before daylight (2014)
  • Sometime the truth (2011)
  • BTC Blues Revue (2012)
  • Handful of Rain (2007)
  • Let's have a Blues Party (2004)
  • Dreams are for Losers (2003)
  • Tribute to Robert Johnson (2000)
  • Gone back Texas (2000)
  • Black Power (1995)
  • let it pour (1995)
  • Neal Black & The Healers (1994)
  • Neal Black & The Healers (1993)
  • New York Ctity Tracks (1993)
  • I don't get the Blues (1993)

Sampler:

  • Blues Story Nr. 28
  • Blues Story Nr. 14 (1998)
  • Blues Story Nr. 13  (1998)
  • Blues Story Nr. 11  (1998)

Referenzen:

Er spielte und produzierte unter anderem mit:

  • Popa Chubby
  • Chuck Berry
  • Jimmy Dawkins
  • Lucky Peterson
  • Johnnie Johnson
  • The Chamber Brothers
  • Papa John Creach
  • Elliott Murphy
  • Jennifer Batten (ex. Michael Jackson)
  • Micheal Jones
  • John Sebastian (ex. Doors)
  • Dan Baird (ex Georgia Satellites)
  • Gerardo Velez (ex-Jimi Hendrix)
  • Harvey Brooks (ex-Bob Dylan)
  • Jon Paris (ex-Johnny Winter)
  • Jose Fors & Forseps (legendary Mexican Artist)
  • Alabama Slim
  • Archie Lee Hooker
  • Billy Price (Sänger von Roy Buchanan)
  • Flo Bauer

Festivals:

Neal Black hat in 17 Ländern auf den wichtigsten Festivals gespielt u. a. :

  • Montreal
  • International Jazz fest(Canada)
  • Woodstock  20th anniversary(New York)
  • Guadalajara Blues (Mexico)
  • New Morning (Paris, Frankreich)
  • Antone's (Texas, USA)
  • Montreux Jazz festival (Schweiz)
  • River Blues Festival (Philadelphia, USA)
  • Bragdoya Blues (Norwegen)
  • Lpuisto Blues (Finnland)
  • Castlebar Blues (Irland)
  • New Orleans Music Fest (Deutschland)
  • Jazz a Vienne (Frankreich)
  • Cahors Blues (Frankreich)
  • und viele weitere.

 

Neal Black & The Healers (USA)

Musik-Stil: Texas Blues


“The Master of High Voltage Texas Boogie”

 

Neal Black aus San Antonio/Texas ist eine feste Größe wenn um Rockin' Texas Blues geht.

 

Seit über über 30 Jahren elektrisiert sein Bluespublikum auf der ganzen Welt mit seiner Mischung aus Blues, Rock, Jazz und Roots Music. Von den Kritikern wird der Sänger und Gitarrist hochgelobt.  Das Rolling Stone Magazine nennt Neal Black ' The Master of High Voltage Texas Boogie"

 

Mit unzähligen Blues und Rock-Legenden hat Neal Black auf der Bühne gestanden und im Studio produziert, wie: Popa Chubby, Chuck Berry, Jimmy Dawkins, Lucky Peterson, Johnnie Johnson, The Chamber Brothers, Papa John Creach, Elliott Murphy, Jennifer Batten (ex. Michael Jackson), Micheal Jones, John Sebastian (ex. Doors), Dan Baird (ex Georgia Satellites), Gerardo Velez (ex-Jimi Hendrix), Harvey Brooks (ex-Bob Dylan), Jon Paris (ex-Johnny Winter), Jose Fors & Forseps (legendary Mexican Artist), Alabama Slim, Archie Lee Hooker, Billy Price (Sänger von Roy Buchanan).

 

15 Alben hat der Musiker aus Texas in mehr als 20 Jahren  bei dem französischen Kultlabel Dixiefrog Records produziert und heraus gebracht  . Auf der Sampler Reihe “Blues Story” von Polygram Records

wurde er auf 4 Alben verewigt, zusammen mit Legenden wie Muddy Waters, Freddy King, Roy Buchanan und Chuck Berry.

 

2005 wurde Neal Black in Frankreich als “Best Modern Electric Blues Artist” für die “Tropheé du Blues” nominiert. Viele seiner Alben schafften es auf die Nr. 1 der französischen Blues Charts und die anderer europäischer Radiostationen. Seine rauchige Stimme und sein markantes Gitarrenspiel sind sein Markenzeichen.

 

Dieser 'Texas Bluesman' spielt den Blues tief aus seiner Seele und bringt mit seiner Live-Band einen modernen, elektrischen'Southern Texas Bluesrock' eine perfekte und unterhalsame Show auf die Bühne

 

Verfügbarkeit: Buchung auf Anfrage (ab 04/2019)

Anforderungen: Hotel (Travel Party 4-5), Catering, örtliche PA 

 

Mehr Informationen unter: