Aktuelles Album:

Burning (2017)


Alben:

  • Visions in sound (2012)

 

Referenzen: (Auszug)

  • Nordsee Blues Festival
  • Blues Matinee Garbsen
  • Ratinger Bluesfestival
  • Little Woodstock Festival
  • Rock Wall Openair
  • Alexanderplatz Open Air 
  • Biesdorfer Parkbühne
  • Kofferfabrik (Nürnberg)
  • Bluegarage (AT)
  • Blues (Rhede)
  • Meisenfrei 
  • Erdbeerparadies (Wyk auf Föhr)
  • Blues Will Eat Festival (Nürnberg)

  • Bluesfestival Reitwein an der Seite von Gerry Joe Weis (AUS) 

Matt and the strangers (DE)

Musik-Stil: Psychedelic Blues Rock


Matt and the strangers - Psychedelic Blues Rock aus Deutschland

 

Matt, you are great! Your rhythm is tight and you play with the Hendrix spirit. As a matter of fact, that is the only way that you can come across sounding as good as you do!"

 

Billy Cox

(Bassist of Jimi Hendrix Experience)

 

Gitarrist und Sänger Matthias "Matt" Kraft gilt als einer der besten Musiker im Bereich des Psychedelic Blues Rock. Matt and the strangers beherrschen ihr Handwerk und haben schon in anderen Formationen mit nationalen und internationalen Künstlern zusammengearbeitet und auf der Bühne gestanden, wie unter anderem: Tangerine Dream, Hamburg Blues Band und Abi Wallenstein. Musikalisch reicht das weitgefächerte Programm und der satte Sound deutlich an experimentellen und innovativen Spielweise von Jimi Hendrix.

 

2012 veröffentlichte die Band ihr erstes Album mit dem Titel "Visions in sound", das einen gelungenen Mix aus eigenen Stücken und Covers enthält. Dies wurde von der Fachpresse hochgelobt.

 

Dass das Trio aus Berlin und Bremen nicht auf den aktuellen Retro-Trend aufspringt, sondern diesen Sound liebt und lebt, das hört man dann auch sofort. Frontmann Matthias hat definitiv das richtige Händchen, die Sounds seiner Vorbilder mit dem Feeling und dem perfekten Können auf die Bühne zu bringen.

 

Die Band bietet perfekten Power-Rock, Power-Blues im Retro-Look und ihre Musik ist eine Liebeserklärung an die Gitarre. Matt and the strangers schaffen es, Stimmungen zu erschaffen, die an längst vergangene Musik erinnert, eben an psychedelische Klänge.

 

Matt and the strangers sind keine Coverband, sondern interpretieren gekonnt die Songs und geben ihnen neues Feeling. Ihre Musik klingt nach reinkarnierten Sechzigerjahren, nach Woodstock und Monterey, aber vor allem nach dem Lebensgefühl der wilden freien Hippie-Zeit.

 

Und nun 5 Jahre nach dem ersten Longplayer kommt Matthias Kraft und seine Band mit ihrem neuen Album "Burning" zurück

und bietet urklassischen Blues-Rock à la Jimi Hendrix, Eric und Konsorten aus deutschen Landen.

 

Wer auf knackigen Blues-Rock mit reichlich Früh-70ties/HENDRIX-Anleihen steht, der hat garantiert Spaß an dieser mit Hingabe zelebrierten genialen Show, die ganz locker aus der Hüfte und mit völliger Selbstverständlichkeit auf die Bühne gebracht wird.

  

Matt and the strangers bringen spielerisch den Sound der Hippiezeit zurück!

 

Presse:

 

Mit Bands wie diesem Blues-Rock wird sicherlich weiterhin weltweit aufblühen.
(Blues Blast Magazine)

 

Matt entreißt seinem Instrument ebenso scharfe Töne wie einst Jimi (Hendrix)  seinem Instrument in Woodstock...Ein sagenhaft exzellentesGitarrenspiel ...erstklassiger Gitarrist.
(Deutsche Mugge)

Unterm Strich ist "Burning" ein mit Leidenschaft eingespieltes Album
mit Ecken und Kanten - und genau das macht den Trio-Bluesrock der Norddeutschen hörenswert.
(Bluesnews)


Seine Lektion in Sachen Jimi Hendrix und Steve Ray Vaughan hat der
Gitarrist Matthias Kraft alias Matt Force schier mit Löffeln gefressen
und beherrscht deren Licks und Riffs...neben schier irrwitziger Gitarrenspieltechnik und fulminanten Grooves...mutmaßlich sogar im Tiefschlaf.
(Weser-Kurier)

 

Wenn Bluesrock so belebend vorgetragen wird, zaubert einem die Musik sogleich ein kräftiges Grinsen ins Gesicht. Matt hat seine Musik wahrlich im Blut. Er fühlt, lebt, atmet jede Note des Blues.
(FFM- Rock)

 

Musikalisch bietet das Trio einen Power-Blues-Rock dar, dem man die Jimi Hendrix Experience als Inspiration zwar deutlich anhört, der aber nie zur reinen Kopie verkommt!

(Rock it!-Magazin)

 

Matt and the strangers  können sich zu den Könnern des Blues-Rock zählen, das beweisen sie mit diesem Album.

(schMuRzi Metal und Rockmagazin)

 

Verfügbarkeit: ganzjährig

Anforderungen: Hotel (Travel Party 3-4), Catering, örtliche PA

 

Mehr Informationen unter: