Aktuelles Album:

In The Devils Court (2017)

Alben:

  • Tomorrow's far awy (EP) 2014

Support:

  • John Mayall
  • Aynsley Lister
  • Larry Carlton

Preise:

  •  2014 / Blues-Preis (Europa Jazz)  l’Erdre Festival in Nantes (FR) 
  • 2016 /Blues Preis  Bagnols Blues Festival in Bagnols-sur-Cèze (FR) 
  • 2017 /  vertrat  Luxemburg beim European Blues Challeng in Horsens (DK)

Show (Highlights)

  •  Altstadtfest (Trier, DE) 
  • Bagnols Blues Festival (Bagnols-sur-Cèze, FR) 
  • Barathèmes (Paris, FR) 
  • Bliuzo Naktys Festival (Varniai, LT)
  • Blues Express (Lasauvage & Fond-de-Gras, LU) 
  • Blues‘n Jazz Rallye (Luxemburg, LU) 
  • Blues‘n Rock (Beaufort, LU) 
  • Café de la Danse (Paris, FR) 
  • Café des Sports (Paris, FR) 
  • Cariatides (Paris, FR) 
  • CCR Neumünster (Luxemburg, LU) 
  • CCR Opderschmelz (Dudelange, LU) 
  • Cognac Blues Passion (Cognac, FR) 
  • De Gudde Wëllen (Luxemburg, LU) 
  • Den Atelier (Luxemburg, LU) 
  • Espace Culturel Avoine (Avoine, FR) 
  • Espace Keraudy (Plougenvelin, FR) 
  • Fête de la musique (Dudelange, LU) 
  • Fête de la musique (Luxemburg, LU)
  • Kafka (Brüssel, BE) 
  • La Closerie (Montreuil Bellay, FR) 
  • La Rive Gauche (St Etienne du Rouvray, FR) 
  • La Rotonde (Fauville en Caux, FR) 
  • Liquid (Luxemburg, LU) 
  • MJC Le Moulin de la Vapeur (Olivet, FR) 
  • OPA Bastille (Paris, FR)
  • Palais des Congrès (St. Jean de Mont, FR)
  • RDV de l’Erdre Festival (Nantes, FR) 
  • Rockhal (Esch-Alzette, LU)
  • Sang a Klang (Luxemburg, LU) 
  • So Blues Festival (Coulaines, FR) 
  • Station Alexandre (Marseille, FR) 
  • Summertime Festival (St. Vith, BE) 
  • The Keller (Mettlach, DE) 
  • Triangel (St. Vith, BE) 
  • Utopia (Paris, FR) 
  • Vercors Music Festival (Autrans, FR)

Kid Colling Cartel (LU)

Musik-Stil: Bluesrock- Soul Blues - Funk Blues


"Ich denke Musiker zu sein ist eine Lebensentscheidung.
Es ist ein schwerer Weg! Ich tue dies nicht zum Ruhm, ich habe diesen Weg gewählt, weil ich denke, dass es der ehrlichste Teil von mir ist, und weil ich dadurch irgendwie frei von dieser verrückten Welt bin."
(Kid Colling)

 

Kid Colling ist ein kolumbianisch-luxemburgischer Singer-Songwriter und Gitarrist.

 

Schon früh wurde er von den magischen Klängen des Mississippi Blues und dem Rhythmus und Swing der Big Bands angezogen: Der Blues hatte seine Seele berührt. Mit 16 bekam er seine erste Gitarre und wusste sofort, dass Musik sein Leben sein wird. Colling ist Absolvent der American School of Modern Music in Paris, wo er Jazzmusik entdeckte und von Größen wie Peter Giron, Rick Margitza, Manuel Rocheman oder Christopher Culpo lernte. Colling sucht ständig nach Kooperationen und Projekten, um seinen musikalischen Horizont zu erweitern. Nachdem er mit Marly Marques in einer Rhythm & Blues Band gesungen und für den Harmonika-Spieler Dave White Gitarre gespielt hat, arbeitet er seit 2014 mit der amerikanischen Folkbluesängerin Ilene Barnes zusammen.

 

Mit Einfallsreichtum, Leidenschaft und einer ansteckenden, kraftvollen und dennoch unaufdringlichen Energie verkörpert Kid Colling die Welt des Modern Blues-Rock: eine Mischung aus Blues-Rock, angereichert mit jazzy Harmonien und einem groovy Rhythmus. Colling, der sich an Gitarristen wie BB King, Stevie Ray Vaughan, Larry Carlton oder Robben Ford inspiriert, bringt die „Roots“ durch die Wärme und Großzügigkeit seines Sounds und Gitarrenspiels zum Ausdruck – nicht ohne einen Hauch von Jazz hinzuzufügen welcher seinem Spiel eine leichtere Note verleiht. Immer wieder nimmt er kreative Eingriffe vor, die ihn, ebenso wie der Groove und die fesselnden Melodien, in der Welt des Blues-Rock hervorstechen lassen.

 

Colling ist regelmässig auf der Bühne und bei grossen Musik-Events zu sehen. Er spielte bisher mehr als 50 Konzerte in Luxemburg, Frankreich, Belgien, Deutschland und Litauen, darunter im Vorprogramm von John Mayall, Aynsley Lister und Larry Carlton.

 

Presse:

Kid Colling veröffentlichte sein allererstes Album welches in jeder Hinsicht ein Erfolg ist. […] Die 11 Titel, davon 10 Originalsongs, sind ein Hörgenuss, mit einer allgegenwärtigen und wahnsinnig effizienten B3, und einem Blues-Rock Repertoire das niemals in die Banalität abdriftet. Und als i-Tüpfelchen gibt es die Wahnsinns-Stimme des Gitarristen die perfekt zum Stil des Albums passt. […] Ein Künstler mit einer vielversprechenden Zukunft und einem ausgezeichneten Debütalbum welches einen Platz in jeder Musiksammlung verdient.

ALAIN HIOT / BLUES MAGAZINE (FR)

  

Ein Album das sicher dem Blues-Liebhabern gefällt, aber auch all denjenigen die musikalisches Können zu schätzen wissen.

ERIC BUSSIENNE / LE JEUDI (LU) 

 

Das Kid Colling Cartel liefert auf seinem DebütAlbum “In the Devil’s Court” eine betörende Mischung aus Groove, Funk und guter Rockmusik.

Uli Botzler / Télécran (LU) 

 

Kid Colling befördert den Blues dorthin wo er hingehört: auf die Bühne einer der Mainstream Venues in Luxemburg. Und mit 300 Zuschauern, die seiner Einladung folgten, war das die richtige Entscheidung. Mit Leidenschaft, Gefühl und Können boten Kid Colling und sein Cartel einen Mix aus Blues, Rock, intimer Atmosphäre und vielen Highlights.

Sam Flammang / Concertology

 

Rockig, bluesig und tanzbar.

Sophia Schülke / Lëtzebuerger Journal (LU)

 

Der luxemburgische Sänger und Musiker erwärmte die Herzen mit seinem warmen und groovigen Blues.

Cédric Botzung / L’Essentiel (LU)

 

Das Kid Colling Cartel gab alles um die Menge im Atelier anzuheizen mit […] eine Performance die von Leidenschaft, Können und einem Wahnsinnstalent nur so strotzte.

Nicky Sullivan / Chronicle (LU)

 

Das Album ist voller großartiger Songs, wie die Leadsingle „My Evil Side“, und super Gitarrenriffs.

Sam Steen / Luxemburger Wort (LU) 

 

Verfügbarkeit: auf Anfrage

Anforderungen: Hotel (Travel Party 4-6), Catering, örtliche PA

 

Mehr Informationen unter: