Discografie:

 

Singles:  

  • Guitar Crusher & The Houserocking Mellotones: I’ve Got To Know/Cuddle Up (USA 1962)
  • Guitar Crusher & The Houserocking Mellotones: I Feel The Pain/I Once Loved You Baby (USA 1962)
  • Guitar Crusher & The Houserocking Mellotones: Itch With Me/The Monkey (USA 1962)
  • Guitar Crusher: Better Days Ahead/Weak For Your Love (USA 1963)
  • Guitar Crusher: I Can’t Help It/Why Oh Why (USA 1963)
  • Guitar Crusher with Jimmy Spruill: Since My Baby Hit The Numbers/Hambone Blues (USA 1968)
  • Guitar Crusher: I’ll Catch Your Tears/Goin’ Down Slow (USA 1969)

 

Alben : 

  • Blast From The Past (CD) (D 2009) – Best of Guitar Crusher
  • Blues With A Feeling (CD) Guitar Crusher & The Kloeber Bros. (D 2004)
  • Sidney „Guitar Crusher“ Selby (CD): Live at Yorkschlösschen – Soul Session With The Rudy Stevenson Band (D 1999)
  • How I Feel (CD) Rolling Dollar, feat. Tyree Glenn Jr. Ten. sax, T. Harris dr. a. o. (D 1999)
  • Message To Man (CD) Black Cat Bone, feat. Alvin Lee, C. Owens, Produced by C. Owens (D 1995)
  • Live at Quasimodo Berlin (CD) Sidney Selby and Orchestra feat. Benny Bailey trumpet (D 1989)
  • I Can Do Bad By Myself (LP) Jack McDuff, Bruce”Bud” Revels Jr., Melvin Sparks Hassan (D 1990)
  • Blues From The Heart (CD) Originals Live + Studio Recordings (D 1990)
  • Googa Mooga (CD) New York “Wild” Jimmy Spruill, Charles “Honeyboy” Otis, W. Bridges a. o. (D 1993)

 

Compilations:

  • Rhythm & Blues Goes Rock & Roll, Vol. 2 (CD) (D 2002)
  • Stompin’ 4 (CD) (UK 2001)
  • Old Town City Blues (CD) (US 2000)
  • Lookey Dookey (LP) (2000)
  • Shout Bamalama (CD) (UK 1999)
  • Fresh Blues, Vol. 2 – The Inak Blues Connection (CD) (1998)
  • The Blue Horizon Story 1965–1970, Vol. 1 (3-CD) (1997)
  • Talking Trash! Lookey Dookey (CD) (UK 1997)
  • Savage Kick, Vol. 2 – Black Rock’n’Roll (LP) (UK 1989)
  • Boogie On Broadway (LP) (ca. 1980 HOL)
  • In Our Own Way… Oldies but Goodies (LP) (UK 1970)

 

 

Guitar Crusher & the mellotones (USA/DE)

Musik-Stil: Soul & Blues


A Real Blues- & Soulman – unverkennbar und authentisch

 

Sidney "Guitar Grusher" Selby aus Carolina ist Entertainer der alten Schule und eine echte Blueslegende.

 

Unverkennbar und authentisch singt er mit Leidenschaft von von Geldnot, Frauen, Verrat und Gewalt oder gefühlvoll von Schmerz, Liebe und Hoffnung; denn wie bei vielen Blues­­­sängern liegen auch Guitar Crushers Wurzeln im Gospel - bereits als Jugendlicher sang auch er in der Kirche.

 

Im Alter von 15 Jahren ging er mit seiner Band nach New York und spielte in diversen Clubs, in denen damals ein raues Klima herrschte.

1960 entstand seine erste Single ‘Cuddle Up’ auf seinem eigenen Label T&S. Weitere Singles für Bethlehem, King, Blue Horizon und CBS-Columbia folgten.

 

In dieser Zeit war er Mitglied zahlreiche Package-Tourneen, unter anderem mit Ben E. King, den Drifters, den Isley Brothers ect...

Seine Band nannte er „The Gospel Wings“. Etwas später gründete „The Midnight Rockers“, die sich später in „The Houserocking Mellotones“ umbenannten.

 

Sein Künstlername ‘Guitar Crusher’ sagt übrigens nichts über sein Art und Weise Gitarre zu spielen aus, sondern entstand in den rauen Clubs der ersten Tage, als man als Musiker noch erinnerungswürdige Auseinandersetzungen mit harten Clubbesitzern und ungebärdigen Gästen hatte.

 

Als sich der musikalische Geschmack in Amerika veränderte, und viele Live-Clubs schließen mussten oder zu Discos umfunktioniert wurden, kam er 1982 nach Europa und schaffte sich eine neue Fangemeinde. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Stimme gab man ihm den Namen ‘The Big Voice From New York’. 

 

Bei zahlreichen internationalen Festival teilte er sich die Bühne mit europäischen und amerikanischen Bluesacts wie Katie Webster, Reggie Moore, EB Davis, Garry Wiggins und Boogie & Blues  Pianist Chris Ranneberg um nur einige zu nennen.. In seinen  legendären Fernsehauftritten begeisterte er das Publikum mit seiner beachtlichen Stimme und seine charismatische Interpretation des Blues- und Soul-Genres.

 

Auch als ‘Songwriter’ errang er die Anerkennung der Fachpresse, die seinen Kompositionen Originalität und Charme bescheinigte.

2013 erschien die von Studenten der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen gedrehte Dokumentation The Big Voice from New York: Guitar Crusher – a Biography Guitar Crusher gilt als lebende Legende und seinen Alben wird Sammlerwert zugeschrieben.

 

Diese Musiker begeistern durch ursprünglichen Blues und fetzigen R&B - authentisch und mitreißend: Ein Genuss für alle Blues- und Soulfreunde.

 

Verfügbarkeit: ganzjährig

Anforderungen: Hotel (Travel Party 5-6), Catering, örtliche PA

 

Mehr Informationen unter: